Vorderlader WM Tag 1


Reichlich Gold Ausbeute für die Hessen.

Am ersten Wettkampftag der Vorderlader Weltmeisterschaften in Pforzheim errangen die „Hessen im DBS Team“ insgesamt sechs Goldmedaillen in Einzel- und Mannschaft-Wettbewerben.

Walter Massing, der neben den Starts für seine Heimatverein ASV Ginsheim auch für die PSG Darmstadt startet, wurde in der Disziplin Whithworth Replika (Freigewehr 100m) mit der maximal möglichen  Ringzahl von 100 Ringen Weltmeister. In dem Mannschaftswertung  genannt Rigby, ausgetragen mit dem Freigewehr,  konnte das Deutsche Team um Walter Massing, Petra Leonhardt-PSG Darmstadt und Tanja Heber  ebenfalls den Weltmeistertitel gewinnen. Dabei wurde der seit 2006 in Bordeaux vom Deutschen Team gehaltene Weltrekord um 3 Ringe auf 295 Ringe verbessert.

Eine weitere Goldmedaille konnten die Mannschaft mit dem Steinschloßgewehr 50m stehend (Disziplin Kossuth) bestehend aus Günter Kunz PSG Darmstadt, Alfred Bailer und Thomas Baumhakl  mit neuem Weltrekord von 287 Ringen erringen.

Ebenfalls Gold  mit 293 Ringen ging  das DSB Team (Walter Massing, Petra Leonhardt PSG-Damstadt und Wolfgang Virsik) im Mannschaft Wettbewerb Pforzheim, Perkussionsgewehr 50m stehend.

Jörg Klock (SV Reinheim) konnte sich im Mannschaftswettbewerb Forsyth (Kuchenreuter-R, Perkussionspistole 25m) über eine Silbermedaillen freuen.

Das war ein Auftakt nach Maß für den ersten Wettkampftag.

Herzliche Gratulation zu den bisherigen  Erfolgen – und weiter so.

Die PSG Darmstadt