Vorderlader Runde


Artikel aus Darmstädter Echo
Pfungstadt siegt souverän (13. März 2013 | wab)

Schiessen –  Guter Saisonstart auch für die SG Gundernhausen in der Oberliga Süd

In Topform präsentierte sich Tatjana Poseiner, die auf Gundernhausens Spitzenposition mit 587:555 Ringen gegen Ann-Katrin Derkowski dominierte. Die übrigen Einzelpunkte sicherten Edwin Poseiner (563:556 gegen Daniel Derkowski) und Jörg Steiger (535:522 gegen Sonja Brücher). Raibachs Punkt erzielte Alexander Schösser mit 562:546 gegen Marianne Poseiner. In der Gauliga Starkenburg gingen Lengfeld und Semd am ersten Wettkampftag jeweils mit 1:4 als Verlierer vom Stand. Gegen Trösel vermochte lediglich Achim Volk (273:270 gegen Ronny Hechler) zu punkten, während Uwe Krebs (256:274), Fabian Fritsch (264:268) und Peter Volk (250:257) verloren. Die Semder Schützen wurden vom starken Aufsteiger Büttelborn überrascht. Mathias Hamann gewann auf der Spitzenposition mit 278:273 gegen Kai Wilke. Tanja Lutz (265:281), Thomas Vogel (267:270) und Andreas Mohrhard (256:270) blieben chancenlos. Pfungstadts Sportpistolenschützen eröffneten die Saison in der Gauliga Starkenburg mit einem sicheren Heimsieg über Aufsteiger Raunheim. Für den Vorjahreszweiten holten Ralf Bender (280:255), Hans Schroll (270:265) und Rosario Moscato (275:271) die Punkte. Philipp Kleeb unterlag mit 251:272. Mit einer Niederlage in Groß-Gerau startete die SG Nieder-Klingen. Allein Richard Lohnes (265:263) setzte sich durch, während Stefan Weiss (267:274), Georg Weiss (258:262) und Markus Scharkopf (241:268) ihre Partien verloren.

Dass die Titelvergabe nur über die PSG Darmstadt führt, unterstrichen die Vorderladerschützen mit dem Perkussionsgewehr in der Hessenliga eindrucksvoll. Walter Massing mit optimalen 150 Ringen, Günter Kunz (144) und Petra Leonhardt (143) sowie Neuzugang Andreas Dindorf (147) gewannen die Auftakt-Begegnung in Oberstedten deutlich.

Die ersten Punkte auf dem Weg zur Titelverteidigung in der Hessenliga holten Reinheims Vorderladerschützen mit der Perkussionspistole. Jörg Klock (141), Wieland Schenkewitz (142), Winfried Oehlke (137) und Ingo Wieneke (123) hatten aber in Wiesbaden mehr Mühe als erwartet.

Trotz einer mäßigen Leistung gelang der PSG Darmstadt in der Oberliga Süd mit der Perkussionspistole ein guter Saisonstart. Hans Köhler (120), Bernd Weick (137), Friederike Neumann (124) und Thomas Hess (125) setzten sich gegen die schwachen Groß-Gerauer durch.