VL Oberliga Süd macht Sommerpause


Am heutigen Sonntag kam es in der Oberliga Süd im Wettkampf mit dem Perkussionsgewehr zur Begegnung SV Reinheim gegen die Wiesbadener Schützengesellschaft. 

Weil in Reinheim nur vier 50 Meter Stände zur Verfügung standen mussten die Schützen in zwei Rotten antreten. Etwas schwierige dabei die Lichtverhältnisse auf den Ständen eins und zwei, die ein korrektes Fixsieren auf den idealen Zielpunktes deutlich erschwerten. Nicht destro trotz konnte Reiner Holla (WSG) mit 141 Ringen, auf Stand eins stehend, seine gute Form in dieser Saison erneut unter Beweis stellen. Norbert Neumann (WSG) und Eckhard Barth (Reinheim) mit je 137 Ringen legten ebenfalls gut auf. Manfred Schwebel mit 133 Ringen und Thomas Knapp mit 129 Ringen, beide Reinheim, blieben dagegen hinter ihren Möglichkeiten.

Ergänzt wurde WSG Team durch den erstmals eingesetzten  Werner Düdder, der mit 128 Ringen seinen Teil zum  399 : 406 Ringen Sieg bei trug, um die beiden Punkte die aus Reinheim zu entführen.

Mit diesem Sieg geht es für die WSG auf Tabellenplatz zwei und drei Punkten Rückstand hinter dem Team von Tell Mörfelden in die Sommerpause. Ab September starten dann die letzten drei Wettkämpfe der 2014er Saison.