Büttelborns Serie gestoppt


Kleinkalibergewehrschützen verlieren Spitzenduell in Fürth
Am sechsten Wettkampftag der Gauliga Starkenburg verpassten die Kleinkalibergewehrschützen von Tell Haßloch den ersten Saisonsieg. In Eberstadt fehlten allerdings nur drei Ringe zum Erfolg.

Wie in der Hinrunde, mussten sich die Haßlocher Kleinkalibergewehrschützen dem Aufsteiger SVF Eberstadt knapp mit 2:3 geschlagen geben. Beide Teams punkteten je zwei Mal in den Einzelbegegnungen, so dass die Entscheidung über die Gesamtringzahl der vier Mannschaftsschützen mit 1100:1098 knapp für die Eberstädter entschied.
Im Haßlocher Team hatte Walter Massing auf der Spitzenposition mit 285:277 Ringen gegen Dennis Weingärtner gewonnen, und Markus Seidel siegte überraschend deutlich gegen Bernd Stier mit 270:262 Ringen. Die Niederlagen von Thorsten Herchenröder (277:282) und Christian Passet (266:278) besiegelten schließlich die sechste Niederlage für die Haßlocher. Nach zuletzt drei Siegen in Folge kassierten die Büttelborner HSG-Schützen im Spitzenduell beim SV Fürth wieder eine Niederlage.
Im Kampf um die Tabellenspitze konnte nur Reiner Metzsch auf der dritten Mannschaftsposition mit 279:272 Ringen punkten. Auf den übrigen Positionen mussten sich Joachim Gruber (274:281), Thomas Lache (270:285) und Bernd Wilke (268:276) den starken Fürthern geschlagen geben.