Georg Schuchmann holt 19. Titel


Hessenmeisterschaften der Vorderladerschützen in Darmstadt – Bad Königer erreicht seine Bestleistung.
Mit dem Gewinn von 16 der 26 vergebenen Meistertitel dominierten am Wochenende in Darmstadt die Teilnehmer aus dem Schützengau Starkenburg die hessischen Meisterschaften der Vorderladerschützen. Unter den 554 Startern der zweitägigen Titelkämpfe konnten die Odenwälder Schützen eine Goldmedaille durch die Aktiven der KKS Bad König mit Georg Schuchmann im Einzel und eine Mannschaftssilbermedaille gewinnen.

„Ich habe meine fünf Jahre alte Bestleistung erreicht“, freute sich Georg Schuchmann nach seinem überlegenen Titelgewinn bei den Hessenmeisterschaften mit der Perkussionspistole in der Seniorenklasse für den KKS Bad König. Mit 146 von 150 möglichen Ringen sicherte sich der 61-jährige Landwirt aus Ober-Kinzig seinen 19. Hessenmeistertitel seit 1991 und gewann nach vierjähriger Pause wieder eine Goldmedaille auf Landesebene. „Ich hatte zuletzt zu wenig Zehner geschossen, und viele Treffer waren links auf der Scheibe“, berichtete Schuchmann über seinen Wettkampf. „Beim Probeschießen war es genauso, da habe ich im Wettkampf konsequent auf der Scheibe rechts angehalten. Offensichtlich hat sich mein Haltepunkt verlagert.“

Platz zwei belegte die Mannschaft des KKS Bad König bei den Hessenmeisterschaften der Vorderladerschützen mit (von links) Helmut Glende, Rolf Müller und Georg Schuchmann.  Foto: Werner Wabnitz

Platz zwei belegte die Mannschaft des KKS Bad König bei den Hessenmeisterschaften der Vorderladerschützen mit (von links) Helmut Glende, Rolf Müller und Georg Schuchmann.  Foto: Werner Wabnitz

Der ehemalige mehrfache Europameister ließ mit seiner Leistung den Konkurrenten bei den Senioren (über 56 Jahre) keine Chance und hatte großen Anteil am Gewinn der Mannschaftssilbermedaille zusammen mit Helmut Glende und Rolf Müller. „Damit sind wir sehr zufrieden“, freute sich Rolf Müller. „Wir haben die Teilnahme an den deutschen Meisterschaften geschafft. Schade nur, dass unser gutes Ergebnis nicht zum Sieg gereicht hat.“ Die Odenwälder wurden von den überragenden Reinheimer Schützen um drei Ringe übertroffen und müssen seit 2011 auf einen erneuten Titelgewinn mit der Perkussionspistole warten. Außer dem Trio aus Bad König konnten die Odenwälder keine Medaille gewinnen. Lediglich Reiner Schwardt aus Falken-Gesäß, der im Gewehrbereich für die PSG Darmstadt startete, schaffte den Sprung auf das Siegerpodest. Am fünften Sieg in Folge im Wettbewerb mit dem Perkussionsfreigewehr war Schwardt zusammen mit Günter Kunz und Petra Leonhardt beteiligt und holte sich zudem im Einzel einige Platzierungen unter den besten Zehn.

Perkussionsgewehr 50 Meter

Herren: 1. SV Gießen 433, 16. SV Falken-Gesäß 403. Einzel: 1. Julian Krinke (Oberstedten) 145. Damen: 1. Petra Leonhardt (Raibach) 146. Herren-Altersklasse: 1. Andreas Dindorf (Haßloch) 146, 11. Reiner Schwardt (Falken-Gesäß) 140, 27. Klaus Schwardt (Falken-Gesäß) 134, 39. Achim Krämer (Falken-Gesäß) 129. Herren-Senioren: 1. Walter Massing (Haßloch) 149, 18. Georg Dreher (Wersau) 135, 33. Helmut Pix (Wersau) 130.

Steinschlossgewehr 50 Meter

Offene Klasse: 1. SV Gießen 425. Einzel: 1. Klaus Röder (Gießen) 146, 14. Klaus Schwardt (Bad König) 133.

Perkussionsrevolver 25 Meter

Herren: 1. SV Reinheim 409, 10. KKS Bad König 377. Einzel: 1. Jörg Klock (Reinheim) 140. Damen: 1.Cornelia Welker-Günther (Elz) 129. Herren-Alters: 1. Hans-Michael Würdinger (Niederwetz) 138. Herren-Senioren: 1. Jürgen Mehrmann (Ettingshausen) 142, 23. Helmut Glende (Bad König) 128, 36. Jürgen Kühnl (Bad König) 120.

Perkussionspistole 25 Meter

Herren: 1. SV Reinheim 420, 2. KKS Bad König 417, 3. SV Ettingshausen 416. Einzel: 1. Jörg Klock (Reinheim) 144. Damen: 1. Evelyn Schönhaber (Mörfelden) 134. Herren-Alters: 1. Ralf Gummersbach (Langsdorf) 141. Herren-Senioren: 1. Georg Schuchmann (Bad König) 146, 2. Jürgen Mehrmann (Ettingshausen) 142, 3. Bernd Weick (Darmstadt) 141, 12. Helmut Glende (Bad König) 136, 19. Rolf Müller (Bad König) 135, 20. Georg Dreher (Wersau) 135.