Aufstiegsentscheidungen Luftgewehr, Luftpistole und Bogen


Raunheim, Sulzbach und Laufdorf steigen auf     22.02.2016

Drei hessische Vereine konnten sich am Wochenende bei den Aufstiegsentscheidungen der Sportschützen zum Abschluss der Ligasaison in den Disziplinen Luftgewehr, Luftpistole und Bogen freuen. Das Luftpistolenteam von Tell Raunheim und die Luftgewehrschützen des SV Sulzbach schafften in Bad Homburg den Aufstieg in die zweite Bundesliga West. Die zweite Mannschaft der Laufdorfer Bogenschützen schaffte in Dortmund den Aufstieg zur Regionalliga West.

Comeback der Raunheimer Tellschützen
Zwei Jahre nach dem Abstieg aus der zweiten Bundesliga des Deutschen Schützenbundes gelang den Raunheimer Luftpistolenschützen das Comeback. Bei den Aufstiegsentscheidungen in Bad Homburg gewannen die Raunheimer den Wettkampf über zwei Durchgänge und verwiesen sechs Konkurrenten auf die nächsten Plätze.
Grundlage zum Aufstieg in die zweithöchste Liga der Luftpistolenschützen war eine kompakte Teamleistung, bei der keiner der fünf Aktiven für Raunheim eine Schwäche zeigte. Holger Simon (374,365), Christoph Schneider (365,373), Matthias Götz (371,366), Peter Wolf (367;367) und Georgios Leontarakis (367,357) überzeugten mit ihren Ringleistungen und können sich auf ihre dritte Saison ind er zweiten Bundesliga West freuen. Neben den Raunheimern behauptete der SSV Bad Westernkotten seinen Platz in der zweiten Liga als Tabellenzweiter des Aufstiegskampfes.
Zum vierten Mal seit 2008 in der Aufstiegsrunde verpasste der SSV Großenhausen den Sprung in die zweite Liga. Volker Kreß (372,369), Thorsten Becker (371;366), Stefan Bauer (367,370), Doreen Vennekamp (362,372) und Stephan Trippel (345,339) mussten sich mit dem fünften Platz im Aufstiegskampf begnügen.

Die Ergebnisse:
1. Tell Raunheim 3672 Ringe (Aufsteiger) 2. SSV Bad Westernkotten 3665 Ringe (bleibt in der zweiten Liga) 3. HSV Neuenbeken 3646 Ringe 4. SSG Schmallenberg 3634 Ringe 5. SSV Großenhausen 3633 Ringe 6. SV Niedererbach 3582 Ringe 7. SpS Ännchen Bad Godesberg 3559 Ringe

Sulzbacher Luftgewehrschützen krönen die Saison
„Die Luftgewehrsaison 2015/2016 hätte für die Sulzbacher nicht besser laufen können. Nachdem sie den Sieg in der Hessenliga gewannen, setzten sie dem Ganzen am vergangenen Wochenende die Krone auf“, freute sich Carmen Giese nach dem Aufstieg ihrer Mannschaft in die zweite Bundesliga West. Im ersten Anlauf schaffte das Team mit Leila Hoffmann (389,394), Rüdiger Reinsch (390,390), Annika Giese (391,386), Katharina Anna (392,382) und Jasmin Engel (387,385) durch den zweiten Platz hinter der Erstligareserve des BSV Buer-Bülse beim Aufstiegskampf in Bad Homburg den Sprung in die zweite Liga.

Keine Chance hatten die Steinbacher Luftgewehrschützen, die über den sechsten Platz beim Aufstiegskampf nicht hinaus kamen. Anna Fischer (387,391), Lukas Fischer (389,388), Marina Schneider (385,384), Jennifer Hohmann (385,384) und André Eichler (384,375) erzielten bei den beiden Wertungsdurchgängen die Steinbacher Ringe.

Die Ergebnisse:
1. BSV Buer-Bülse II 3890 Ringe (Aufsteiger) 2. SV Sulzbach-Taunus 3886 Ringe (Aufsteiger) 3. SSV Hubertus Elsen II 3881 Ringe (Aufsteiger) 4. KarlsSGi Aachen 3864 Ringe (Aufsteiger) 5. SF Emsdetten 3860 Ringe 6. SV Hubertus Steinbach 3852 Ringe 7. Post SV Düsseldorf 3841 Ringe

Zweite Mannschaft des BSC Laufdorf gewinnt in Dortmund
Bei der Aufstiegsentscheidung zur Bogen-Regionalliga West setzte sich die zweite Mannschaft des BSC Laufdorf mit vier Siegen in fünf Begegnungen durch. Nach Rang zwei in der Hessenliga gelang den Laufdorfern beim Aufstiegswettkampf in der Theodor-Heuss-Realschule in Dortmund der Sprung in die dritte Liga des Deutschen Schützenbundes. Hessenligameister SV Eberstadt konnte nur gegen die Erstligareserve des Sherwood BSC Herne mit 6:4 einen Sieg landen und kam gegen Aachen und dem BSC Vorgebirge (jeweils 5:5) nicht über ein Unentschieden hinaus. Nach den Niederlagen gegen Laufdorf (0:6) und TuS Barop (2:6) blieb für die Eberstädter nur der fünfte Platz.

Die Ergebnisse:
1. BSC Laufdorf II 24:14 8:2 (Aufsteiger) 2. TuS Barop 25:17 6:4 3. BSC Vorgebirge 22:20 6:4 4. Sherwood BSC Herne II 23:21 5:5 5. SV Eberstadt 18:26 4:6 6. BSG Aachen 16:30 1:9

Advertisements