Abschluss WM Ungarn 2016


Die Ergebnisse vom Tag 4 (Freitag) jetzt vervollständigt und korrigiert.
Ein fantastisches Ergebniss wurde in der Whitworth Disziplin, auf 100 Meter Entfernung, geschossen. Platz 1 belegte Tania Heber mit maximalen 100 Ringen, wobei der „schlechteste Schuss – eine 10“ nur 20 Millimeter vom Mittelpunkt der Scheibe einschlug ! Platz 2, ebenfalls mit 100 Ringen, belegte ein Schweizer Schütze mit deutlichem Abstand – 25 Millimeter. Die Bronze Medaille ging an den erfolgreichsten deutschen Vorderladerschützen: Michael Sturm mit 99 Ringen.
Der deutsche Weltrekord von 2012 ( WM in Pforzheim ) hat die Freigewehrmannschaft mit den Schützen Tania Heber, Reiner Holla und Norbert Neumann ( Disziplin Rigby) mit 295 Ringen eingestellt.  Die Siegerehrung mit die Nationalhymne singenden WSG Schützen (Reiner Holla und Norbert Neumann) ist auf dem Video dokumentiert. Leider jedoch nur im Bild nicht mit Ton.

Am Samstag fanden das Rahmenprogramm mit Traditionskleidung sowie die Jugendwettbewerbe, ohne deutsche Beteiligung, statt.
Alle Nationen sind auf der Heimreise. Der deutsche Bus ist seit ca. 1:30 unterwegs.
Die deutschen Vorderladerschützen haben wieder Weltrekorde eingestellt und neue aufgestellt, hervorragende Ergebnisse geschossen und viele Medaillenplätze im Einzel und mit der Mannschaft erreicht.

Glückwunsch an alle Vorderladerschützen zu den hervorragenden Leistungen!

Whitworth/R      100 m Freigewehr:
N. Neumann und R. Holla 295 Ringe mit der Mannschaft Platz 1
N. Neumann 97 Ringe, Einzel  Platz 8
R. Holla        98 Ringe, Einzel  Platz 5

Lamomora/O         50 m Dienstgewehr stehend:
N. Neumann 94 Ringe, Einzel Platz 12

Lamomora/R         50 m Dienstgewehr stehend:
R. Holla 87 Ringe, Einzel Platz 49

Hier noch ein tolles Abschluss Video der WM !  Samstag Wettbewerbe, Siegerehrung Freitag und Samstag sowie Abschlussbankett

https://www.youtube.com/watch?v=s7Y3KiNQftE